PonySpuren

Spuren zum Pferd - für Kinder, Jugendliche & Erwachsene

 

Zusammenarbeit mit KiTas und Schulen


Sie sind Leitung einer KiTa oder einer OGS und suchen noch das besondere Extra(-Angebot) für Ihre Nachmittagsgestaltung?

Ihnen ist Bewegung, Natur und der Umgang mit Tieren wichtig und soll ein Bestandteil des Alltags für Ihre Kinder werden?


Dann kontaktieren Sie mich doch direkt.

Gerne stelle ich Ihnen ein persönliches Angebot im Rahmen tiergestützter Pädagogik zusammen, ganz individuell auf Ihre Einrichtung und Vorstellungen abgestimmt.

Das Angebot kann zur regelmäßigen Angelegenheit werden oder eine einmalige Aktion, ganz egal ob ich mit den Tieren zu Ihnen in die Einrichtung komme oder ob Sie uns mit den Kindern auf dem Hof besuchen.

Auch der Rahmen dieses Angebots kann variieren, ob hier die Kleintiere die Rolle spielen oder die Pferde und Ponys die richtigen Gefährten sein sollen.


Derzeit kooperieren wir mit zwei Hagener Grundschulen als kursähnliches Ponyprojekt für Schülerinnen und Schüler des dritten Jahrgangs!

Haben Sie auch Interesse an solch einem Projekt, dann finden Sie im Folgenden wichtige Argumente für die Durchsetzung bei ggf. Sponsoren und Verantwortlichen.


Ponyprojekt in Kooperation mit Grundschulen

Warum ein Ponyprojekt an einer Grundschule?!

Kaum ein Lebewesen fasziniert (junge) Menschen so sehr wie das Pferd.

Tiere scheinen die idealen Lernbegleiter für Kinder zu sein. Mit diesem Phänomen beschäftigt sich schon seit den 1930 er Jahren die psychoanalytische Sozialpsychologie. Es liegt die Annahme zugrunde, dass es ein genetisch basiertes menschliches Bedürfnis gibt, sich nicht menschlichen Lebewesen und der Natur anzunähern. Dies scheint besonders bei Kindern der Fall zu sein, da diese im Vergleich zu Erwachsenen noch weniger durch gesellschaftliche Sozialisationsmechanismen geprägt wurden. Dieses Beziehungsbedürfnis birgt eine enorme Lernmotivaton.“ (www.pferde-fuer-unsere-kinder.de).

Viele Kinder haben jedoch gar nicht die Möglichkeit, überhaupt in Kontakt mit dem Partner Pferd zu treten. Aus diesem Grund hat das Team von PonySpuren es sich zur Aufgabe gemacht, möglichst vielen Kindern das Pferd näher zu bringen.

Im Rahmen unseres Ponyprojekts in Kooperation mit Grundschulen wollen wir gemeinsam dieser Aufgabe nachgehen und den Kindern die Möglichkeit bieten:

  • ihr Selbstbewusstsein und ihr Selbstwertgefühl zu steigern

  • ihre Motorik und Körperwahrnehmung zu schulen

  • ihre Sozialkompetenz und Teamfähigkeit zu fördern

  • ihren Bezug zur Natur und zum Tierschutz zu vertiefen

  • ihre eigenen Grenzen auszutesten und ihren Horizont zu erweitern

  • ihr Gefühl für Antizipation und Empathie zu fordern

  • ihre körperlichen Gegebenheiten in koordinativen und konditionellen Fähigkeiten zu verbessern

  • neue Bewegungsmöglichkeiten zu entdecken

  • ihre Gesundheit zu verbessern und positiv zu fördern

  • ihre Sinne weiterzuentwickeln

  • ihre Selbstorganisation zu fördern

  • ihre Lernbereitschaft zu entwickeln

  • Partnerschaft und Freundschaft zu erleben

  • Stärken und Schwächen auszutesten

  • die Frustrationstoleranzgrenze zu erhöhen und Niederlagen besser wegzustecken

  • Spontaneität, Geduld und Improvisation zu schulen

  • Herausforderungen meistern

  • den Umgang mit einem anderen Lebewesen zu erlernen

  • Verantwortung, Zuverlässigkeit und Sorgfalt erlernen

  • Alternativen zu PC, Handy und Spielekonsole zu finden


Dies sind bereits viele, jedoch längst nicht alle Argumente, Kindern den Kontakt zum Pferd im Rahmen eines Ponyprojekts anzubieten.

In sechs Einheiten á 1,5 – 2 Stunden lernen die Schülerinnen und Schüler spielerisch, was es heißt, sich um ein Pferd zu kümmern, die Stallarbeit zu erledigen, es zu füttern und zu pflegen und artgerecht mit ihm zu arbeiten.

Ganz egal, ob Sonnenschein, Regen oder Eis & Schnee – das Ponyprojekt findet immer statt, denn auch das Theoriewissen rund ums Pferd darf nicht fehlen.

Anatomie, Farben, Rassen und Abzeichen der Pferde, Fütterung und Giftpflanzen, Bedürfnisse eines Pferdes sowie Werte und Ethik am Pferd sind ebenso wichtig, wie die Bewegungserziehung und die Bildung der Freundschaft zum Partner Pferd.

Und warum das Ponyprojekt auf der PonySpurenRanch in Wetter-Volmarstein?!

Bei uns sind die Kinder super aufgehoben.

Jahrzehntelange Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit, eine fundierte Ausbildung im Bereich Bewegung und Pädagogik und über 20 Jahre Erfahrung im Umgang mit den Pferden – besser kann ein Veranstalter eigentlich gar nicht vorbereitet sein.

Dazu kommt eine gesunde Portion Humor und viel Leidenschaft für die Arbeit mit Kindern und Tieren an der frischen Luft.

Zudem sind unsere Pferde bestens auf Kinder eingestellt – ruhig, zuverlässig, charakterstark und dennoch eigensinnig stellen sie den Schülerinnen und Schülern stets neue Aufgaben und tragen somit den großen Beitrag zur Förderung der oben genannten Aspekte.

Neben Pferden gibt es bei uns zudem auch Hunde, Katzen und Kleintiere – auch der Bezug zu Wald und Wiese darf nicht fehlen.

Alles in allem also der perfekte Ort, um ein solches Projekt umzusetzen!